50+ (Jukuren)

Man ist nie zu alt für Karate!
Karate ist viel mehr als Kampfsport. Hier werden richtiges Atmen, bewusste Körperwahrnehmung (Körpergefühl), Geschicklichkeit und Konzentration trainiert.
Jukuren-Karatesportler ab 50, nennt man in Japan respektvoll „Erfahrene“.
Sportmediziner beobachten, dass sich durch richtiges Karatetraining unter anderem das Körpergefühl und der Gleichgewichtssinn erheblich verbessern und die Wirbelsäule dadurch geschont wird. Weil Karate ein „Barfußsport“ ist, werden auch Füße und Fußgelenke geschmeidiger. Ferner sind Karatetreibende gelassener und seelisch ausgeglichener.
Ein Grund von vielen, warum die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Karate als therapeutische
Sportart anerkennt.
Überzeugen Sie sich bei einer kostenlosen Probestunde von der Faszination, Karate auch mit 50+ noch noch anzufangen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.